Wir nutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Webseite zu bieten. Durch den Besuch unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden... Mehr dazu

Mit Winter Diesel kann der Frost kommen

Dieselkraftstoff ist nicht gleich Dieselkraftstoff, zumindest nicht bei Aral. In den Wintermonaten zwischen Mitte November und Ende Februar stellt Aral seine Dieselkraftstoffe an allen Tankstellen von Sommerqualität auf Winterqualität um. Damit Sie ohne Probleme durch die kalte Jahreszeit kommen.

Jeder Dieselkraftstoff enthält Paraffine. Leider flocken diese bei Temperaturen unter 0 °C aus dem Kraftstoff aus und können so die Kraftstofffilter verstopfen. Im schlimmsten Fall sorgen Paraffinflöckchen sogar dafür, dass der Motor gar nicht mehr anspringt. Für Sie als Flottenbetreiber bedeutet das Ausfallkosten. Aral stellt deshalb Mitte November an allen Tankstellen von Sommer- auf Winterqualität um. Und ergänzt den Dieselkraftstoff mit speziellen Kälteadditiven. Der Premiumkraftstoff Aral Ultimate Diesel ist übrigens der einzige Diesel auf dem deutschen Markt, der ganzjährig nur in Winterqualität angeboten wird – damit kommen Sie nicht nur sicher durch den Winter, sondern auch durch den Sommer.

Aral stellt seine Dieselkraftstoffe Mitte November von Sommer- auf Winterqualität.

  • Spezielle Kälteadditive verhindern das Ausflocken von Paraffine im Dieselkraftstoff bei unter 0 °C
  • So können Paraffinflöckchen nicht Ihre Flotte lahmlegen
  • Ihre Flotte bleibt auch bei Frost immer auf der Straße

Wenn Sie nicht möchten, dass Paraffinflöckchen im Winter die Kraftstofffilter Ihrer Fahrzeuge verstopfen und so Ausfallkosten entstehen, vertrauen Sie auf die Aral Diesel Winterqualität. Spezielle Kälteadditive verhindern das Ausflocken und sorgen für die ideale Diesel-Qualität bei allen Temperaturen.